Das Gartenhaus ohne Baugenehmigung
   

 

Gartenhaus ohne Baugenehmigung? – Geräteschuppen ohne Baugenehmigung?

Die nachfolgenden Gartenhaus-Varianten benötigen weniger als 10m² Grundfläche und unter 10m³ umbauten Raum. In dieser Größenordnung besteht so gut wie nie die Notwendigkeit einer Baugenehmigung für ein Gartenhaus oder Geräteschuppen.

Sofern Sie also nur eine kleine Lösung zur Unterbringung Ihrer Gartengeräte und einiger anderer Gartenutensilien suchen, sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen um die Erteilung einer Baugenehmigung für Ihre Lösung machen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie ohne Baugenehmigung auskommen.

Der Gartenschrank meist ohne BaugenehmigungBei diesem Gartenhaus ist meist keine Baugenehmigung nötig.Ein Baugenehmigung ist für dieses Gerätehaus meist nicht nötig.Das Gartenhaus als Anbau meist keine Baugenehmigung erforderlich.

Die Garten-Q GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Geräteschuppen zu konstruieren, die auf möglichst kleinem Raum die vorhandenen Gartenutensilien, Werkzeug und Spielgeräte ordentlich zu verstauen. Dies wird erreicht, da der Zugriff auf das Gartenhaus von außen erfolgt und kein Raum für Begehbarkeit verschwendet. Die Einteilung ist wie bei einem Gartenschrank mit Regalen und Fächern optimiert, so dass wirklich jeder Winkel des Gerätehauses nach individuellen Bedürfnissen ausgenutzt werden kann.

Gerade in Ballungsgebieten mit immer kleineren Gärten sind häufig eher kleinere und intelligente Gartenhaus-Lösungen nötig. Hierbei geht es nicht nur darum rechtlichen Regelungen gerecht zu werden, sondern eher darum nicht den eigenen kleinen Garten mit einem großen Gartenhaus zu verschandeln, wo man doch nur ein paar Gartengeräte unterbringen möchte.

Fragen Sie das Bauamt auch vor der Aufstellung eines Geräteschuppens

Ganz sicher gehen Sie aber nur, wenn Sie sich vor der Aufstellung des Gartenhauses beim zuständigen Bauamt und/oder bei Ihrer Hausverwaltung (hinsichtlich bestimmter Regelungen für die Wohnanlage) erkundigen.

Denn eine pauschale Antwort, ob eine Baugenehmigung in Ihrem Fall benötigt wird, gibt es nicht. Die Regelungen zur Aufstellung eines Geräteschuppens oder eines Gartenhauses sind regional sehr unterschiedlich. Für die Notwendigkeit einer Baugenehmigung für ein Gartenhaus gelten das bundesweit geregelte Planungsrecht und die jeweilige Länderbauordnung.

Die konkreten Regelungen sind sogar von Ort zu Ort völlig verschieden. So kommt es auf den umbauten Raum des Gartenhauses an. In Flensburg sind Baugenehmigungen ab 30m³ erforderlich in Schwerin schon ab 20m³. Weiterhin kommt es darauf an, ob ein Fundament bzw. eine betonierte Bodenplatte den Untergrund des Garten- oder Gerätehauses bildet. Auch darf man i.d.R. nur ein Gartenhaus je Parzelle aufstellen und zum dauerhaften Wohnen darf das Gartenhaus nicht geeignet sein. Der Aufstellungsort des Gartenhauses oder Gerätehauses spielt oft ebenfalls eine Rolle. Stellt man z.B. einen Geräteschuppen direkt auf eine Grundstückgrenze, kann ggf. der Nachbar erfolgreich Einwände gegen diese Platzierung vorbringen. Bestimmte Garten- und Gerätehäuser dürfen unter Umständen nur innerhalb der Bebauungsgrenzen des Bebauungsplans aufgestellt werden. – Wirkliche Sicherheit hat man letztlich also nur, wenn man vor dem Erwerb und Aufbau eine Anfrage an das zuständige Bauamt richtet.

Manchmal können auch Regelungen in Teilungserklärungen von Wohnanlagen getroffen worden sein, die Beschränkungen zur Nutzung von Sondereigentum beinhalten. Im Zweifel hilft auch das persönliche Gespräch mit den direkt betroffenen Nachbarn. Nehmen Sie auf deren Interessen Rücksicht, reduzieren Sie das Risiko komplizierter Rechtsstreitigkeiten mit ungewissem Ausgang erheblich.

Interessante Links zum Thema:
http://www.bauordnungen.de
http://www.zuhause.de/baugenehmigung-fuer-das-gartenhaus/id_55840968/index
http://www.baumarkt.de/nxs/459///baumarkt/schablone1/Gartenhaus-braucht-man-eine-Baugenehmigung
http://www.focus.de/immobilien/wohnen/bauen-genehmigung-fuer-gartenhaeuser-auf-die-groesse-kommt-es-an_aid_745172.html

Die hier gemachten Angaben gelten weitgehend für alle Bundesländer. Dennoch ist darauf zu achten, dass die Regelungen Ländersache sind und auch regional innerhalb der Bundesländer noch unterschiedliche Bestimmungen gelten können. Daher scheint eine Suche nach Gartenhaus ohne Baugenehmigung zuzüglich eines der nachfolgenden Bundesländer sinnvoll: Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Saarland
Auch der Aufbau eines Geräteschuppens kann individuellen Regelungen von Ländern oder Städten wie Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Wiesbaden, München, Köln Dortmund, Essen, Frankfurt, Stuttgart, Kiel, Nürnberg, Dresden oder Darmstadt unterliegen.

Ein Geräteschuppen ohne Baugenehmigung: Baugenehmigungsfrei der Garten[Q]